News
 

Deutsche Wirtschaft zum Jahresende leicht geschrumpft

Wiesbaden (dts) - Die deutsche Wirtschaft hat zum Jahresende 2011 einen kleinen Dämpfer erhalten: Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, ging das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal 2011 preis-, saison- und kalenderbereinigt im Vergleich zum Vorquartal um 0,2 Prozent zurück. Allerdings fiel das Minus geringer als erwartet aus, in einer ersten Schätzung im Januar gingen die Statistiker noch von einem Minus von 0,25 Prozent aus. Im gesamten Jahr 2011 wuchs die deutsche Wirtschaft um 3,0 Prozent (kalenderbereinigt: 3,1 Prozent).

Dies entspricht der ersten Berechnung vom Januar dieses Jahres. Im Vorjahresvergleich ist die Wirtschaftsleistung auch im vierten Quartal 2011 gestiegen: Das preisbereinigte BIP lag um 1,5 Prozent höher als im vierten Quartal 2010. Damit hat sich das BIP-Wachstum zum Jahresende 2011 zwar abgeschwächt, die Wirtschaftsleistung lag aber auch im zweiten Jahr nach der Wirtschaftskrise in allen Quartalen klar über dem Niveau des Vorjahres. Vor allem die Bauinvestitionen waren deutlich höher als im dritten Quartal 2011. Dagegen hatte der Außenhandel im Schlussquartal 2011 einen negativen Effekt auf die deutsche Wirtschaftsentwicklung. Auch die Konsumausgaben waren im Vorquartalsvergleich leicht rückläufig.
DEU / Wirtschaftskrise / Daten
15.02.2012 · 08:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen