News
 

Deutsche verlieren Vertrauen in Geistliche

Katholische Bischöfe in einem GottesdienstGroßansicht
Hamburg (dpa) - Nach den zahlreichen Missbrauchsskandalen ist das Vertrauen in Geistliche einer Umfrage zufolge massiv gesunken. Vor einem Jahr hatten noch 72 Prozent der Deutschen Vertrauen in Geistliche, 2010 waren es nur noch 55 Prozent.

Das sagte der Vorsitzende der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), Klaus Wübbenhorst, der Nachrichtenagentur dpa. Innerhalb Europas reicht die Spannbreite von 86 Prozent in Rumänien bis 33 Prozent in Frankreich. Für die repräsentative Umfrage über das Ansehen der verschiedenen Berufe hatte die GfK zum siebten Mal in Folge knapp 19 000 Menschen in 20 Ländern befragt.

Der Beruf des Priesters hat nach Ansicht des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, Zukunft. «Auch wenn die Diskussion um die Missbrauchsfälle das Priesterjahr teilweise überschattete, bin ich dankbar, dass uns viele Gläubige ermutigt haben, die von Priestern berichten, die ihren Dienst gut und gewissenhaft leisten», erklärte Zollitsch in einer Pressemitteilung der Bischofskonferenz vom Mittwoch.

An diesem Freitag endet das von Papst Benedikt XVI. vor einem Jahr ausgerufene «Jahr des Priesters». Höhepunkt ist derzeit eine internationale Wallfahrt von Priestern und Bischöfen aus über 90 Nationen nach Rom. Mehrere Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz und rund 1000 Priester aus Deutschland beteiligen sich an dieser Wallfahrt.

Gesellschaft für Konsumforschung (GfK)

Erklärung Zollitsch zum Priesterjahr

Gesellschaft / Berufe
09.06.2010 · 13:52 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.03.2017(Heute)
21.03.2017(Gestern)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen