News
 

Deutsche sparen wieder etwas mehr

Wiesbaden (dts) - Deutsche Privathaushalte haben in diesem Jahr wieder etwas mehr gespart. Wie das Statistische Bundesamt zum Weltspartag am Freitag mitteilt, wurden in den ersten sechs Monaten diesen Jahres saisonbereinigt 11,5 Prozent des verfügbaren Einkommens gespart. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 11,2 Prozent.

Vor der Finanz- und Wirtschaftskrise, in der ersten Jahreshälfte 2008, lag die Sparquote sogar bei 11,6 Prozent. Je Einwohner legten die Haushalte in den ersten sechs Monaten 2010 durchschnittlich 190 Euro monatlich zur Seite, 10 Euro mehr als im vergangenen Jahr. Insgesamt haben die privaten Haushalte in Deutschland zusammen ein Sparvolumen von rund 93 Milliarden Euro angelegt. Kursgewinne oder -verluste bei Aktien und Wertänderungen bei Immobilien zählen in dieser Untersuchung nicht zum Sparen, da sie nicht aus erwirtschaftetem Einkommen entstanden sind.
DEU / Daten / Gesellschaft / Finanzindustrie
29.10.2010 · 08:51 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen