News
 

Deutsche Sicherheitsbehörden warnen vor Einzeltätern wie in Toulouse

Berlin (dts) - Die deutschen Sicherheitsbehörden halten Terrorattacken von Einzeltätern wie in Toulouse auch in Deutschland für möglich. Das geht nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" (Freitagausgabe) aus einem vertraulichen Lagebericht der Sicherheitsbehörden zum islamistischen Terror hervor. "Die Hauptgefahr geht heute von Einzeltätern aus", heißt es laut dem Blatt in dem Bericht.

Konzertierte Terror-Aktionen wie der Angriff von 9/11 seien heute "eher unwahrscheinlich", da die Gefahr entdeckt zu werden zu groß sei. Nach "Bild"-Informationen gehen die Sicherheitsbehörden von mehr als 1.000 Personen mit "islamistisch-terroristischem Potenzial" aus. 120 Personen bundesweit werden als "Gefährder" eingeschätzt, die "Straftaten von erheblicher Bedeutung begehen könnten." Insgesamt registrierten die Behörden 255 Reisen von Gefährdern in ausländische Terrorcamps (meist Pakistan/Afghanistan). Rund 50 islamistische Extremisten mit Deutschlandbezug haben sogar an kämpferischen Handlungen im Ausland teilgenommen.
DEU / Justiz / Terrorismus
23.03.2012 · 00:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen