News
 

Deutsche Post mit roten Zahlen

Bonn (dpa) - Die Deutsche Post ist im dritten Quartal in die roten Zahlen gerutscht. Unterm Strich stand ein Verlust von 83 Millionen Euro. Das teilte der Konzern mit. Vor einem Jahr hatte die Post noch 879 Millionen Euro verdient. Gründe für den Quartalsverlust waren unter anderem Forderungsausfälle im Zusammenhang mit der Insolvenz des Handelskonzerns Arcandor. Diese Verluste bezifferte die Post auf 146 Millionen Euro. Post-Chef Frank Appel betonte, der Konzern müsse seine Sparanstrengungen noch verstärken.
Postdienste
05.11.2009 · 08:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen