News
 

Deutsche Politiker uneinig über Aufnahme Mubaraks

Berlin (dts) - Deutsche Politiker haben sich uneinig gezeigt über die Aufnahme des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak in Deutschland. Der CDU-Außenpolitiker Karl Lamers ist grundsätzlich offen für eine Aufnahme des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak in Deutschland. "Wenn es denn hilft, sind wir sicher dazu bereit", sagte er dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe).

Lamers hat seinen Wahlkreis in Heidelberg, wo die Klinik liegt, in der Mubarak bisher regelmäßig untersucht und behandelt wurde. Der Grünen-Verteidigungspolitiker Omid Nouripour machte dagegen mit einem knappen Wort deutlich, was er von der Idee eines Exils für Mubarak in Deutschland hält: "Nix". Auch Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) trat Überlegungen entgegen, den ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak in Deutschland aufzunehmen. "Ich beteilige mich grundsätzlich nicht an derartigen Spekulationen", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung".
DEU / Parteien / Weltpolitik
06.02.2011 · 15:54 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen