News
 

Deutsche Patrouille nahe Kundus beschossen

Berlin (dpa) - Im Norden Afghanistans ist erneut eine deutsche Patrouille beschossen worden. Bei dem Gefecht mit Taliban-Kämpfern nahe Kundus wurde ein Bundeswehr-Soldat leicht verletzt. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. In der afghanischen Hauptstadt Kabul gab es am Morgen einen Selbstmordanschlag vor dem Hauptquartier der Internationalen Schutztruppe ISAF. Dabei wurden sieben Zivilisten getötet. Mehr als 90 Menschen wurden verletzt, darunter auch ausländische Soldaten. Deutsche sollen nicht darunter sein.
Konflikte / Afghanistan / Deutschland
15.08.2009 · 15:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.09.2016(Heute)
26.09.2016(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen