News
 

Deutsche «Patriot»-Staffeln sollen in der Türkei bleiben

Berlin (dpa) ? Die Bundeswehr soll sich weiter mit bis zu 400 Soldaten am Schutz des Nato-Partners Türkei vor Angriffen aus Syrien beteiligen. Das Bundeskabinett stimmte dem Verbleib von zwei «Patriot»-Raketenabwehrstaffeln an der türkisch-syrischen Grenze zu. Auch die Mission zur Bekämpfung des Terrorismus im Mittelmeerraum «Active Endeavour» soll in eingeschränkter Form fortgesetzt werden. Daran sollen sich weiterhin deutsche Schiffe und Besatzungen von «Awacs»-Aufklärungsflugzeugen beteiligen können.

Kabinett / Verteidigung / Bundeswehr
08.01.2014 · 11:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen