News
 

Deutsche Müllfirma als Drogenschmuggler in Kabul?

Hamburg (dpa) - Schwerer Verdacht gegen eine Düsseldorfer Müllfirma: Die NATO prüft nach einem Bericht von NDR Info, ob Aufträge an den Dienstleister für die Internationale Schutztruppe ISAF in Afghanistan für illegale Handlungen missbraucht werden. Der Chef des militärischen Oberkommandos der NATO im niederländischen Brunssum sagte dem Sender, es bestehe die «Gefahr, dass möglicherweise Drogen geschmuggelt worden sind oder dergleichen Dinge mehr». Der Vorstand der Firma wies die Vorwürfe zurück.
NATO / Afghanistan
26.02.2010 · 14:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen