News
 

Deutsche Exporte im September um 3,6 Prozent gestiegen

Wiesbaden (dts) - Die deutschen Exporte sind im September um 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Insgesamt wurden im September Waren im Wert von 94,7 Milliarden Euro ausgeführt, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Die Importe gingen im September hingegen um 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf 74,3 Milliarden Euro zurück.

Auch im Vormonatsvergleich war die Entwicklung von Aus- und Einfuhren kalender- und saisonbereinigt gegenläufig: Während die Ausfuhren gegenüber August 2013 um 1,7 Prozent stiegen, nahmen die Einfuhren um 1,9 Prozent ab. Die Außenhandelsbilanz von Deutschland wies im September 2013 einen Rekordüberschuss von 20,4 Milliarden Euro aus. Der bisher höchste Ausfuhrüberschuss war im Juni 2008 mit 19,8 Milliarden Euro erzielt worden. Im September 2012 hatte der Überschuss in der Außenhandelsbilanz 16,9 Milliarden Euro betragen. Kalender- und saisonbereinigt betrug der Außenhandelsbilanzüberschuss im September 2013 18,8 Milliarden Euro. Insbesondere die Exporte in die Länder der EU zogen im September an: Sie stiegen um 5,4 Prozent auf 54,8 Milliarden Euro. In die Länder der Eurozone wurden im September des laufenden Jahres Waren im Wert von 35,3 Milliarden Euro geliefert, ein Plus von 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, teilten die Statistiker weiter mit.
Wirtschaft / DEU / Daten
08.11.2013 · 08:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen