News
 

Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft zieht ins WM-Viertelfinale ein

Köln (dts) - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der WM im eigenen Land das Viertelfinale erreicht. Das Team schlug gestern Abend in Köln die Slowakei mit 2:1 und beendet damit die Zwischenrunde auf Platz drei der Gruppe E. Die Deutschen begannen das Spiel mit viel Schwung, entsprechend fiel die Führung durch Alexander Barta schon nach sieben Minuten. Das 2:0 durch Daniel Kreuzer in der 24. Minute fiel mitten in eine Sturmphase der Slowakei Anfang des zweiten Drittels. Auch der Anschlusstreffer des Slowaken Marek Svartos kurz vor Ende des zweiten Drittels konnte den deutschen Sieg nicht mehr ernsthaft gefährden. Im letzten Drittel erhöhten die Deutschen erneut den Druck, erzielten allerdings kein Tor mehr. Trainer Uwe Krupp zeigte sich voll zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft während des Turniers: "Wir haben hier in keinem Spiel mit Glück gewonnen, wir haben uns das alles erarbeitet, und irgendwann muss man dann auch sagen, dass diese Mannschaft einfach die Qualität hat." Die Nationalmannschaft hat mit dem ersten Einzug ins Viertelfinale seit 2003 ihr Mindestziel erreicht - "aber warum nicht nach mehr zielen", so der Trainer nach dem Spiel. Im Viertelfinale trifft die deutsche Mannschaft am Donnerstag auf die Schweiz.
DEU / Eishockey
19.05.2010 · 10:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen