News
 

Deutsche Bank peilt mit Postbank-Übernahme stabilere Gewinne an

Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank steckt Milliarden in die geplante Postbank-Übernahme. Dadurch entstehe ein zusätzlicher Kapitalbedarf von etwa 7,7 Milliarden Euro, sagte Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann in Frankfurt. Durch die Übernahme will der Konzern sein Privatkundengeschäft stärken. Die Deutsche Bank stehe damit künftig auf zwei starken Säulen und verfüge über einen besseren, ausgewogenen Ergebnismix und insgesamt stabilere Erträge, so Ackermann.

Banken / Deutsche Bank / Postbank
13.09.2010 · 12:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen