News
 

Deutsche Bahn trennt sich von Partner für Stuttgart 21

Berlin (dts) - Die Bahn beendet die Zusammenarbeit mit Lahmeyer International, dem Projekt-Planer der Neubaustrecke Stuttgart - Ulm. Nach Informationen des Online-Magazins "stern.de" habe die Bahn den Vertrag mit Lahmeyer, der zunächst bis 2012 galt, "wegen massiver Schlechtleistung" nicht verlängert, so ein Insider dem Online-Magazin. Die Bahnspitze selbst wollte keinen Kommentar abgeben.

Aus Stuttgarter Bahnkreisen hieß es, Lahmeyer International sei "auf eigenen Wunsch ausgeschieden". Auswirkungen auf die Arbeiten an der Neubaustrecke habe das allerdings nicht. Lahmeyer International ist eine Ingenieursgruppe und ein Beratungskonzern, der weltweit Großprojekte in den Bereichen Energie, Wasser und Transport betreut. Gegen starke Wettbewerber hatte das Unternehmen vor einem Jahr den Auftrag für die Termin- und Kostensteuerung der Neubaustrecke, Kostenermittlung, für Vertragsmanagement und Organisation bekommen. Mit zwölf Experten arbeitet es vor Ort in Stuttgart. Die Projektmitarbeiter haben, wie es auf der Homepage von Lahmeyer International noch heute heißt, "ein Commitment abgegeben, das Bahnprojekt für den Kunden erfolgreich abzuschließen". Damit wird es nun nichts. Offiziell will das Unternehmen über den Verlust des lukrativen Auftrags keinen Kommentar abgeben. Man habe mit der Bahn "vereinbart,dass alle Dinge, die mit Stuttgart 21 zu tun haben, über die Bahn direkt laufen", hieß es gegenüber dem Magazin.
DEU / Unternehmen / Zugverkehr
26.09.2011 · 16:41 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen