News
 

Deutsche Bahn sieht sich für Warnstreiks gerüstet

Bahn will mehr Personal bei Streiks einsetzenGroßansicht

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn sieht sich für die angekündigten Warnstreiks am Dienstag gerüstet. Um die «Unannehmlichkeiten» für die Reisenden so gering wie möglich zu halten, werde das Unternehmen mehrere hundert zusätzliche Mitarbeiter einsetzen, teilte die Bahn am Montag in Berlin mit. Verstärkt werde vor allem das Servicepersonal an den Bahnhöfen und bei der telefonischen Reisendeninformation. Auch in den Betriebszentralen und Transportleitungen der Bahn würden zusätzliche Mitarbeiter eingesetzt.

Die Bahn empfahl den Reisenden, sich vor der Fahrt über die konkreten Folgen des Streiks zu informieren. Hierfür ist seit Montagnachmittag die Info-Telefonnummer 08000 996633 geschaltet, die kostenfrei angewählt werden kann. Im Internet informiert die Bahn auf der Seite http://www.bahn.de/aktuell.

Bei Zugausfällen, Verspätungen und verpassten Anschlusszügen will sich die Bahn kulant zeigen: In diesen Fällen hätten die Fahrgäste die Möglichkeit, ihre Fahrkarte im Reisezentrum kostenlos umzutauschen oder erstatten zu lassen. Stattdessen könnten Reisende auch den nächsten Zug nutzen. In diesem Fall gelte bei Angeboten wie Sparpreis oder Gruppenfahrten auch die Zugbindung nicht mehr.

Tarife / Verkehr / Bahn
25.10.2010 · 22:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen