quasar bonus
 
News
 

Deutsche Bahn kritisiert erneute Warnstreiks der GDL

Berlin (dts) - Die Deutsche Bahn (DB) hat die erneuten Warnstreiks der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) als "überflüssige Machtdemonstration kritisiert". "Statt unverzüglich weiter zu verhandeln, setzt die GDL ihre Irrfahrt fort. Die Beeinträchtigungen für unsere Kunden sind unverhältnismäßig. Die DB und ihre Kunden sind die falschen Adressaten", so DB-Personalvorstand Ulrich Weber am Freitag.

Die GDL führt am Freitag von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr bundesweite Warnstreiks durch. Die Gewerkschaft fordert einen einheitlichen Flächentarifvertrag für alle 26.000 Lokomotivführer in Deutschland. Damit soll ein einheitliches Mindesteinkommen auf dem Niveau des Marktführers DB erreicht werden.
DEU / Zugverkehr / Arbeitsmarkt
25.02.2011 · 10:27 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen