News
 

Deutsche Bahn darf 400000 Euro aus dem Fundbüro behalten

Berlin (dts) - Die Deutsche Bahn darf 400000 Euro, die drei Jahre lang in ihrem Fundbüro lagen, behalten. Nach Informationen der "Welt" war das Geld im Oktober 2006 in einer Tüte auf einer ICE-Toilette gefunden worden. Da sich bisher kein Besitzer gemeldet habe, gehe das Geld nach Bahnangaben nun dem Gesetz nach an das Unternehmen. Der Rentner, der das Geld gefunden hat, soll 25000 Euro davon erhalten. Der Rest werde von der Bahnhofsmission für die Einrichtung von Kinder-Lounges an drei großen Bahnhöfen verwendet, sagte ein Bahnsprecher der Zeitung.
DEU / Bahn / Kurioses
07.10.2009 · 15:52 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen