News
 

Detmolder Ehrenmord-Prozess: Bruder gesteht tödliche Schüsse auf Arzu Ö.

Detmold (dts) - Zum Auftakt des Detmolder Ehrenmord-Prozesses hat Osman Ö., Bruder der entführten und ermordeten Arzu Ö., gestanden seine Schwester getötet zu haben. Er sagte am Montag vor dem Landgericht Detmold aus, im Streit die Kontrolle verloren und die beiden tödlichen Kopfschüsse abgegeben zu haben. Zuvor hatte die Schwester des Opfers, Sirin Ö., bereits geschildert, dass es auf einer Landstraße zum Streit gekommen sei und sie Schreie und Schüsse gehört habe.

"Ich sah Osman mit etwas in der rechten Hand stehen, am Boden Arzu." Neben Osman und Sirin gestand auch Bruder Kirer bereits, seine Schwester entführt zu haben. Den insgesamt fünf angeklagten Geschwistern wird vorgeworfen, die 18-Jährige als Geisel genommen zu haben. Drei von ihnen wird zusätzlich der Mord an ihrer Schwester zur Last gelegt. Als Tatmotiv gilt, dass die kurdische Familie Arzus Beziehung zu einem 23-jährigen Deutschen nicht tolerierte. Das Urteil im Prozess wird am 16. Mai erwartet. Arzu Ö. war zweieinhalb Monate lang verschwunden und Mitte Januar tot von einem Angestellten eines Golfplatzes in Norddeutschland aufgefunden worden.
DEU / Justiz / Kriminalität
30.04.2012 · 14:45 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen