News
 

«Designated Survivor» mit einem Abgang und einem Neuzugang

Eine Schauspielerin muss gehen, ein Schauspieler kommt neu dazu: Bei der ABC-Serie verändert sich ab Staffel zwei der Cast.

Die zweite Staffel von Designated Survivor, dem ABC-Politdrama mit Kiefer Sutherland in der Hauptrolle, wird sich erheblich verändern. Und das nicht nur, weil bereits der vierte Showrunner (Keith Eisner, «The Good Wife») seinen Dienst antreten wird. Wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichten, wird es auch einschneidende Änderungen im Cast geben:

So wird Virginia Madsen künftig nicht mehr als „zweite Designated survivor“ aka Kimble Hookstraten zu sehen sein. Als Neueinsteiger konnte die Produktion dafür Ben Lawson verpflichten, der zuletzt an der gefloppten CBS-Anwaltsserie «Doubt» mitwirkte. 2010 gehörte er zum Maincast der kurzlebigen ABC-Anwaltsserie «The Deep End» und absolvierte danach mehrere Gastauftritte in Formaten wie «Secrets & Lies» oder «Don't Trust the B---- in Apartment 23».

Lawson soll in die Rolle des MI-6-Agenten Damian Rennett schlüpfen. Bei einem Undercover-Einsatz in Amsterdam trifft er auf seine FBI-Kollegin Hannah Wells (Maggie Q). Zunächst fehlt den Beiden das Vertrauen, doch nach und nach fühlen sie sich immer stärker zueinander hingezogen. Das ist für ihre gemeinsame Mission freilich ein Problem …
Nachrichten / US-Fernsehen
17.07.2017 · 17:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.11.2017(Heute)
20.11.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen