News
 

Der Atomausstieg für jedermann
 --- Unabhängig vom Netzbetreiber: relatio setzt auf Autarkie --- 

(pressebox) Wiefelstede/Balingen/Wertheim, 05.05.2012 - Der Sommer kommt, die Sonne strahlt, und die Photovoltaik-Module auf dem eigenen Hausdach produzieren umweltfreundlichen Strom. Dank einer neuen Kooperation der relatio-Unternehmensgruppe können PV-Anlagenbesitzer ihre eigene grüne Energie jetzt ohne großen technischen und finanziellen Aufwand selbst speichern und zeitversetzt nutzen.

Partner der Balinger Unternehmensgruppe ist die Osnabrücker Firma E3/DC. Deren zukunftsweisendes Konzept macht die Besitzer von PV-Anlagen unabhängig vom Netzbetreiber. "Viele unserer Kunden wünschen sich das", zeigt sich Jörn Menke überzeugt. Dabei sieht der Geschäftsführer von relatio Nord allerdings nicht die jüngste Diskussion um die Einspeisevergütung in der Hauptrolle: "Vielen Anlagenbesitzern geht es um mehr: um großen Idealismus, die Liebe zum Umweltschutz oder die eigene grüne Strom-Autarkie." Seit einigen Tagen ist bei relatio das erste Speichersystem von E3/DC, Energy-Storage ® S 10, offiziell am Netz. Jörn Menke selbst war Testperson. Der relatio-Geschäftsführer ist begeistert: "Das ist meine Unabhängigkeitserklärung in Sachen Strom", so Menke, "mein persönlicher Atomausstieg."

Der regenerative Strom vom Dach von Familie Menke wird gepuffert und zeitversetzt selbst verbraucht - entweder stationär im Haus oder mobil mit dem Elektrofahrzeug. Menkes setzen auf den Eigenverbrauch im Haus - Jörn Menke geht davon aus, dass er künftig ohne Fremdstrom auskommen wird. Dennoch bedient das neue System Energy-Storage ® S 10 auch die Kunden, die eine Kombination aus Selbstversorgung und Anbindung ans öffentliche Netz wünschen. "Mount and use" lautet das Motto - also "Aufstellen und in Betrieb nehmen". Das System findet zum einen im kleinsten Technikraum Platz und stellt zum anderen, so stilvoll-schlicht entworfen wie es ist, eine optische Einheit dar. Zudem garantiert das modular aufgebaute, Lithium-Ionen-Batteriesystem maximalen Schutz. Die Akkus eignen sich gut für die Unterbringung im Haus, sie sind berührungs- und kindersicher installiert. Das Wichtigste: "Weder an den elektrischen Einrichtungen noch an den Steckdosen der Verbraucher müssen Veränderungen vorgenommen werden", streicht Menke heraus. Die Batterien, über viele Jahre getestet, sind besonders langlebig und haltbar. Außerdem kann das Hauskraftwerk mit Smartphone und PC von unterwegs gesteuert werden.

Der grüne Strom wird laut E3/DC jeweils für den Bedarf eines Tages zwischengespeichert, was nach Abzug des Direktverbrauchs einer Energiemenge von rund vier kWh entspricht. relatio nutzt hierbei das Batteriesystem mit 4,5 kWh Akkuleistung. Weitere 1,5 kWh können alternativ dazu gewählt werden. Notwendig ist ein Solargenerator von 5,5 kWp, der je nach Wunsch in zwei unterschiedlichen Regelbereichen betrieben werden kann. Stellt man das System mit seiner gesamten Investition gegen den in 20 Jahren erwirtschafteten Stromertrag, ergibt sich ein reiner Strom-Erzeugungspreis von 17,8 Cent. "Damit garantieren wir unseren Kunden 15 Prozent Preisvorteil auf ihren jetzigen Preis - und das auf 20 Jahre", bilanziert Jörn Menke, der den ersten fünf relatio-Kunden ein Elektrofahrrad gratis in Aussicht stellt. Geeignet ist das Hauskraftwerk für Einfamilienhäuser und Kleinbetriebe. Wer ein Mehrparteienhaus bzw. einen Gewerbebetrieb versorgen möchte, hat allerdings die Möglichkeit, drei Energy-Storage ® S 10 miteinander zu koppeln.
Energie- / Umwelttechnik
[pressebox.de] · 05.05.2012 · 11:35 Uhr · 509 Views
[0 Kommentare]
Populäre News
 
Hier sehen Sie die TOP 100 News pro Sparte, die in den letzten 14 Tagen am meisten abgerufen wurden. Hier geht's zu den heiß diskutierten News.

Top-Themen

Boulevard-News

IT-News

Gaming-News

Kino/TV-News

Sport-News

Shortnews

Finanznews

Business/Presse

 

News-Suche

 

News-Archiv