News
 

Denkzettel für Koch-Mehrin und Pole Präsident des EU-Parlaments

Straßburg (dpa) - Erstmals ist ein Politiker aus den neuen EU- Ländern zum Präsidenten des Europaparlaments gewählt worden. Der frühere polnische Regierungschef Jerzy Buzek erhielt gleich im ersten Wahlgang die erforderliche Mehrheit. Der umstrittenen FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin verpassten die Abgeordneten bei der Wahl seiner 14 Stellvertreter einen Denkzettel. Die 38-Jährige fiel in zwei Wahlgängen durch, wurde am Schluss aber doch gewählt. Die Grünen hatten doch für Koch-Mehrin votiert. Sie sei «das geringere Übel».
EU / Europaparlament
15.07.2009 · 03:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen