Günstig Werbung auf klamm.de buchen!!
 
News
 

Den Frühling einfangen: Olympia erweitert Angebot an Laminiergeräten
 --- Erstmals Laminieren von Dokumenten in A2 möglich / Laminiergeschwindigkeit von bis zu 68 Zentimetern pro Minute / Geräte können Folien bis zu 250 micron verarbeiten --- 

(pressebox) Hattingen, 03.05.2012 - Größer, breiter, schneller: Olympia hat seine Lösungen für einen wirksamen Schutz von Dokumenten und Fotos weiterentwickelt und bringt nun fünf neue Laminier-geräte auf den Markt. Mit dem Laminator A 4040 ist dabei erstmals auch das Folieren von Unterlagen in Größen bis zu DIN A2 möglich. Aber auch in Bezug auf die Folienstärke hat das Unternehmen aus Hattingen zugelegt. Um persönliche Erinnerungen zu schützen und zu veredeln, können je nach Gerät der neuen Serie künftig Folien in Dicke zwischen 80 und 250 micron verarbeitet werden. Im Fokus der Entwicklung stand zusätzlich ein modernes Design. Die Geräte kommen ab Juni in den Fach- und Einzelhandel.

Die Urlaubsbilder vor Schmutz und Nässe schützen oder wichtige Unterlagen mit einer Folie für die anstehende Präsentation veredeln sind nur zwei Anwendungs-felder eines Laminiergeräts. Somit richten sich die Laminatoren von Olympia in Leistungsumfang und Preisgestaltung gleichermaßen an Geschäfts- und Privatkunden. "Unsere Anwender wollen hochwertige Unikate schaffen. Mit unseren Lösungen verstärken wir den Trend zur individuellen Gestaltung von Druck-erzeugnissen in professioneller Art und Weise", sagt Heinz Prygoda, Geschäftsführer der Olympia Business Systems Vertriebs GmbH aus Hattingen.

Um diesen gestiegenen Ansprüchen gerecht zu werden, erweitert Olympia nun seine Serie hochwertiger Laminiergeräte, die sich gleichermaßen an Privat- und Businessanwender richtet. Dabei sind die Anwendungsmöglichkeiten hinsichtlich Größe und Folienstärke deutlich erweitert worden. So ist es mit dem Laminator A 4040 erstmals möglich, wichtige Dokumente wie Poster oder Präsentationen auch in Größen bis zu DIN A2 mit einer Laminiergeschwindigkeit von 350 Millimeter pro Minute zu veredeln. Die Folienstärke ist dabei frei zwischen 80 und 250 micron bei einer Stärke des Laminiergutes von bis zu einem Millimeter wählbar. Um eine blasenfreie und saubere Folierung zu erreichen, werden vier hochwertige Transportwalzen verwendet. Durch den Einsatz von leistungsfähigen Heizwalzen wird eine schnelle Aufwärmzeit sichergestellt.

Für das Laminieren kleinerer Dokumente bis zu einer Größe von A4 bietet Olympia mit dem A 2048 ein schnelles Gerät, das mit einer Laminiergeschwindigkeit von 680 Millimetern pro Minute Dokumente schnell und wirksam schützt. Mit den Geräten A 3048 und A 3024 ist das Laminieren von Dokumenten bis A3 möglich. Alle Laminiergeräte verfügen standardmäßig auch über eine Stauentriegelungs-taste zur einfachen Beseitigung etwaiger Probleme beim Laminiervorgang. Damit der Benutzer jederzeit über den Betriebsstatus im Bild ist, wird dieser zusätzlich über eine LED-Leiste angezeigt.

Eine große Weiterentwicklung wird auch im Design deutlich: Klare Linien und eine klassische Farbgebung in Weiß, Schwarz oder Metalloptiken verstärken dabei die hochwertige Aufmachung und Verarbeitung der Produkte. Dazu machen die klar benannten Sensortasten die Bedienung kinderleicht und eine Verwechslung der verschiedenen Funktionen und Folienstärken unmöglich. "Klassisches Design und Benutzerfreundlichkeit miteinander zu verbinden, ist stets unser Anspruch", beschreibt Prygoda den Entwicklungsprozess der neuen Serie von Laminiergeräten.

Die Serie wird ab Juni im Fachhandel sowie im gut sortierten Einzelhandel zu einer UVP zwischen 59,90 und 229,90 Euro erhältlich sein.

Weitere Infos unter: http://www.olympia-vertrieb.de/
Consumer-Electronics
[pressebox.de] · 03.05.2012 · 11:35 Uhr · 231 Views
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.02.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News