News
 

Deichbruch in China - 70 000 Menschen in Sicherheit gebracht

Peking (dpa) - Die verheerenden Überschwemmungen in Südchina haben am Fluss Fuhe einen Deich brechen lassen. Die Fluten rissen ein rund 400 Meter breites Loch in den Deich. Knapp 70 000 Menschen wurden in der Provinz Jiangxi in Sicherheit gebracht. Insgesamt sollen mehr als 100 000 Menschen aus dem Gefahrengebiet gebracht werden. Bei den Überschwemmungen durch heftige Regenfälle kamen in China seit dem 13. Juni mindestens 200 Menschen ums Leben.
Wetter / Unwetter / China
22.06.2010 · 10:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen