News
 

Deich nördlich von Warschau gebrochen

Warschau (dpa) - Die Weichsel-Flutwelle hat auf dem Weg nach Norden große Schäden angerichtet. Am Vormittag durchbrach der Fluss bei Plock, 100 Kilometer nordwestlich von Warschau, einen Deich. Die Ortschaft Swiniary wurde überflutet, 160 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Gefährdet ist ein Gebiet, auf dem 2500 Menschen leben. Die Behörden schickten zusätzliche Rettungskräfte in die Region. Die Flutwelle der Weichsel soll am Nachmittag Wloclawek erreichen. Dort befindet sich ein wichtiger Staudamm.
Hochwasser / Polen
23.05.2010 · 12:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen