News
 

Defizitsündern drohen schärfere EU-Sanktionen

Luxemburg (dpa) - Überschuldete Euro-Länder wie Griechenland oder Spanien müssen sich künftig auf schärfere Strafen einstellen. Die Finanzminister der meisten EU-Länder unterstützten bei einem Treffen in Luxemburg einen entsprechenden Vorstoß von EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy. Gleichzeitig erhielt Estland grünes Licht, 17. Mitglied des gemeinsamen Währungsraums, der Euro-Zone, zu werden. Zur Vermeidung künftiger Schuldenkrisen bekommt die europäische Statistikbehörde Eurostat mehr Macht.
EU / Finanzminister
08.06.2010 · 20:40 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen