News
 

Debatte um politische Konsequenzen nach Tod dreier Babys

Berlin (dpa) Nach dem Tod dreier Babys im Mainzer Uniklinikum wird über politische Konsequenzen diskutiert. Es fehle an Hygienestandards, kritisierte der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach im «Kölner Stadt-Anzeiger». Für den Chef der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, Rudolf Henke hingegen gibt es keinen Mangel an Hygieneregeln. Es handele sich um einen schrecklichen Einzelfall, sagte er den «Ruhr-Nachrichten». Die drei Säuglinge, die an schweren Vorerkrankungen litten, hatten eine mit Bakterien verunreinigte Infusionslösung bekommen.

Notfälle / Kinder / Medizin
25.08.2010 · 06:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen