News
 

De Maizière setzt Truppenbesuch in Kundus fort

Kundus (dpa) - Verteidigungsminister Thomas de Maizière hat seine Afghanistan-Reise fortgesetzt. Im deutschen Feldlager in Kundus will er mit Bundeswehr-Soldaten sprechen. Gestern hatte de Maizière in Masar-i-Scharif das von der Bundeswehr geführte Isaf-Hauptquartier für Nordafghanistan besucht. Wie sein Vorgänger Karl-Theodor zu Guttenberg verwendete er für die Beschreibung des Einsatzes den Kriegsbegriff. Vieles von dem, was die Soldaten täten, sei ein Einsatz wie im Krieg, sagte der Minister. Dies sei sichtbar und greifbar.

Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
27.03.2011 · 08:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen