News
 

De Maizière ordnet Trauerbeflaggung an

Berlin (dpa) - Als Zeichen der Anteilnahme mit Polen hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) Trauerbeflaggung am Tag der offiziellen Trauerfeier für den verunglückten Staatspräsidenten Lech Kaczynski angeordnet.

Die Flaggen an allen Bundesbehörden sollen dann als Ausdruck «des tiefen Mitgefühls und der besonderen Solidarität mit dem polnischen Volk» auf Halbmast gesetzt werden, teilte das Innenministerium am Sonntag mit.

In Polen gilt eine einwöchige Staatstrauer. Einen Termin für eine offizielle Trauerfeier für Kaczynski und die anderen bei dem Flugzeugabsturz in Russland getöteten 95 Menschen gibt es noch nicht. Zu der Delegation gehörten weitere hochrangige Politiker, Militärs und Finanzexperten.

Die Polen-Beauftragte der Bundesregierung, Cornelia Pieper (FDP), hatte eine Trauerbeflaggung in Deutschland angeregt. «Es sind so viele Menschen ums Leben gekommen, die politische Verantwortung in schweren Zeiten für Polen getragen haben und sich verdient gemacht haben, dass es ein wichtiges Zeichen der Verbundenheit mit unserem polnischen Nachbarland wäre», sagte sie der Nachrichtenagentur dpa.

Präsident / Unfälle / Polen / Russland / Deutschland
11.04.2010 · 13:25 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen