News
 

De Maizière führt Cordt in Bamf-Präsidentenamt ein

Nürnberg (dts) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Juristin Jutta Cordt am Donnerstag offiziell in das Amt der Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) eingeführt. Er freue sich, dass er "mit Frau Cordt eine ausgewiesene Verwaltungsexpertin für die Spitze des BAMF gewinnen konnte", sagte de Maizière am Donnerstag. Sie bringe "genau die richtigen Erfahrungen" für die Herausforderungen des Amtes "mit und wird zugleich die notwendige Kontinuität sicherstellen".

Cordt war bereits seit dem 1. Oktober 2016 stellvertretende Leiterin des Bamf und führt das Bundesamt schon seit Anfang des Jahres. Offiziell wird sie zum 1. Februar 2017 die Leitung des BAMF übernehmen. Das Bundeskabinett hatte im Dezember dem Wechsel an der Spitze des Bamf zugestimmt. Cordts Amtsvorgänger Frank-Jürgen Weise wurde am Donnerstag aus dem Amt verabschiedet. Er hatte den Posten zum Höhepunkt der Flüchtlingskrise im Spätsommer 2015 übernommen. Weise habe immer mit "klarem Fokus" gearbeitet, lobte de Maizière.
Politik / DEU / Asyl / Integration
12.01.2017 · 11:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen