News
 

De Maizière: Bis zu 15 Prozent integrationsunwillig

Moschee-Besucherin mit KopftuchGroßansicht

Berlin (dpa) - Vor dem Hintergrund der Integrationsdebatte hat die Bundesregierung die bisherigen Eingliederungsmaßnahmen in einem Programm gebündelt. Innenminister de Maizière sprach dabei von 10 bis 15 Prozent integrationsunwilligen Ausländern. Derweil hält jeder Zweite den geplanten Ausschluss von Thilo Sarrazin aus der SPD für falsch. Der Streit um seine Thesen kostet vor allem die SPD Zustimmung.

Migration / Integration / Kabinett
08.09.2010 · 22:00 Uhr
[22 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen