News
 

De Maizière: 10 bis 15 Prozent integrationsunwillige Ausländer

Berlin (dpa) - Vor dem Hintergrund der aktuellen Integrationsdebatte hat die Bundesregierung die bisherigen Eingliederungsmaßnahmen in einem Programm gebündelt. Das Kabinett billigte die Bestandsaufnahme. Das Ziel ist, die unterschiedlichen Maßnahmen von Bund, Ländern und Kommunen zusammenzufassen und zu systematisieren. Innenminister Thomas de Maizière sprach danach von 10 bis 15 Prozent integrationsunwilligen Ausländern. Das sei im internationalen Vergleich eine Zahl, die nicht so schlecht sei, sagte er. Zum ganzen Bild gehörten eben auch die anderen 90 Prozent.

Migration / Integration / Kabinett
08.09.2010 · 11:51 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen