News
 

DAX am Mittag mit kräftigen Verlusten

Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag zunächst kräftige Kursverluste verzeichnet. Kurz vor 12:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 5.042,24 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 2,85 Prozent gegenüber dem Vortag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilscheine von Infineon, Beiersdorf und Deutsche Post. Die Aktien von Allianz, Commerzbank und Deutsche Bank stehen am Ende der Kursliste. Auch zum Wochenstart können die Finanzmärkte nicht aufatmen. Knapp eine Stunde nach Handelsbeginn fiel der DAX unter die Marke von 5.000 Punkten auf sein Tagestief von 4.993 Punkten und lag so mehr als drei Prozent im Minus. Damit erreichte er die tiefste Marke seit über zwei Jahren. Die größten Verlierer waren erneut die Banken, die bei einer Griechenland-Pleite Milliarden-Summen abschreiben müssten. Ursache für die Talfahrt ist die mögliche Pleite Griechenlands, über die am Wochenende diskutiert wurde. Vor dem Hintergrund neuer Turbulenzen in der Eurozone hat EU-Währungskommissar Olli Rehn seine für Montag geplante Pressekonferenz aus privaten Gründen kurzfristig abgesagt. Rehn wollte sich zu einem Routine-Bericht seiner Behörde zur Haushaltslage der 17 Eurostaaten äußern. Der Report für 2011 werde aber wie geplant am Mittag veröffentlicht.
DEU / Börse / Börsenbericht / Livemeldung
12.09.2011 · 12:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen