News
 

David Hasselhoff sucht deutsche Verwandtschaft

Der US-Amerikaner David Hasselhoff sucht in der Nähe von Kassel nach seinen deutschen Wurzeln. Dazu werde der "Baywatch"-Star im Sommer in dem seinem Namen sehr ähnlichen Ort Hasselhof bei Kassel ein Stück Land kaufen. Der 57-Jährige erhofft sich dadurch Erfolge bei seiner Ahnenforschung.

Anscheinend ist die Beschäftigung mit seinen Wurzeln eine gute Therapie für David Hasselhoff. Der Schauspieler hatte in den letzten Jahren mit Alkoholproblemen zu kämpfen. Unter anderem blamierte er sich mit einem Video, das ihn betrunken am Boden liegend mit einem Burger zeigt. Das Video drehte eine seiner minderjährigen Töchter. Schließlich ging seine Ehe zu Bruch.

Eine Behandlung in einer Klinik lehnt Hasselhoff ab - lieber versuche er selbst eine Therapie, da ihm die Zeit in einer Entzugsklinik nicht gut getan habe. "Ich wusste, sobald ich da hingehen würde, wäre mein makelloser Ruf vorbei", verriet Hasselhoff der "Bunte".

Die Ursache seiner Probleme sieht Hasselhoff in seinem Leben als Star. Alle Stars hätten geraucht und getrunken, so auch er - das sei völlig normal gewesen. An Alkoholismus dachte er damals nicht. "Denken Sie an Richard Burton oder Humphrey Bogart. Oder Harald Juhnke! Nur hinterfragte die niemand. Konsum jeglicher Art war normal", erklärte sich Hasselhoff.

Ein genauer Termin für den Besuch von David Hasselhoff in Deutschland steht noch nicht fest.
Musik & Lifestyle
22.04.2010 · 12:50 Uhr · 2.479 Views
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv