News
 

Datenschutz-Panne bei Berliner Piraten

Berlin (dpa) - In der Fraktion der Piratenpartei im Berliner Abgeordnetenhaus ist es zu einer Datenschutz-Panne gekommen. In einer E-Mail an Bewerber für Stellen der Fraktion konnte jeder Empfänger die Mail-Adresse und damit wohl auch Namen der anderen Bewerber sehen. Der Fehler sei dem Parlamentarischen Geschäftsführer der Fraktion, Martin Delius, unterlaufen, berichtete der «Tagesspiegel». Normalerweise werden bei Bewerbungen persönliche Daten vor dem Zugriff Dritter geschützt. Informationsfreiheit, Datenschutz und das Internet sind Kernthemen der Piratenpartei.

Parteien / Piraten / Berlin
08.11.2011 · 03:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen