News
 

Darmkeim EHEC fordert Todesopfer - mehr als 400 Fälle

Kiel (dpa) - Der aktuelle EHEC-Ausbruch hat mindestens ein Todesopfer gefordert. In Niedersachsen starb eine 83 Jahre alte Frau an den Folgen der Krankheit. Sie war seit Mitte Mai wegen blutigen Durchfalls behandelt worden. Bremen meldete, dass eine junge Frau in der Nacht mit Verdacht auf EHEC gestorben sei. Inzwischen nehmen die EHEC-Verdachtsfälle im Norden weiter explosionsartig zu. Allein in Schleswig-Holstein hat sich die Zahl der Verdachtsfälle seit gestern auf mehr als 200 Fälle verdoppelt. Damit gibt es deutschlandweit derzeit mehr als 400 bestätigte und Verdachtsfälle.

Gesundheit / Infektionen
24.05.2011 · 12:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen