News
 

Darmbakterien im Trinkwasser - 230 000 Menschen betroffen

Erfurt (dpa) - Im Trinkwasser aus Erfurt und der Umgebung sind Colibakterien gefunden worden. Die Chlordosierung sei erhöht worden, um die gesundheitsgefährdenden Erreger abzutöten, sagte eine Sprecherin der Thüringen Wasser GmbH. Rund 230 000 Menschen in Erfurt und einigen Orten der Umgebung sollten ihr Leitungswasser mindestens fünf Minuten lang abkochen. Dies gelte bis mindestens Donnerstagabend. Wie die Darmbakterien ins Trinkwasser gelangten, ist unklar. In manchen Erfurter Supermärkten ist Tafelwasser nahezu ausverkauft. Einige Gastronomen in Erfurt schenken keinen Kaffee aus.

Umwelt / Wasser / Gesundheit
10.07.2012 · 15:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen