News
 

Daniel Craig: "Endlich durfte ich mal ein paar Pfunde draufpacken"

Los Angeles (dts) - Der britische Schauspieler Daniel Craig quält seinen gestählten Körper normalerweise gerne, doch für seine neue Rolle musste er sogar einige Kilos zunehmen. "Für die Rolle des Journalisten in `Verblendung` durfte ich endlich mal ein paar Pfunde draufpacken. Es wäre ziemlich absurd gewesen, wenn ich das Hemd ausziehe und einen Körper wie James Bond gehabt hätte. Ich konnte also wieder wie ein normales menschliches Wesen aussehen", verriet der 43-Jährige dem Magazin "In".

Trotzdem wird auch dem Actionhelden bei manchen Herausforderungen Angst und Bange. "Ich habe ein Problem mit Höhen. Wenn du dann auch noch herunterspringen musst, tut das ziemlich weh. Aber diese Dämonen habe ich zum Glück bei den James Bond-Filmen bekämpfen können", gesteht der 43-Jährige. Seinen Humor hat der Brite aber auch nach Jahren im Showbiz nicht verloren: "Natürlich haben die Medien manchmal negative Auswirkungen auf meine private Welt, aber ich bin groß und hässlich genug, um damit umgehen zu können." Nur bei seiner Familie hört für Craig der Spaß auf: "Wo ich die Grenze ziehe, das ist meine Familie und meine Freunde. Insbesondere was Paparazzi-Fotos angeht. Diese Menschen haben nicht darum gebeten, in der Zeitung aufzutauchen."
USA / Leute
11.01.2012 · 09:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen