News
 

DAK rudert in Missbrauchsaffäre zurück

Westerland (dpa) - Den Missbrauchsskandal unter Kindern in einem Kurhaus auf Sylt schätzt der Klinikbetreiber DAK nun ernster ein. Dort sollen laut Medienberichten mehrere Jungen andere Kinder zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. Die DAK hatte die Vorkommnisse anfangs als Doktorspiele bezeichnet. Ein Sprecher bewertete diese Formulierung heute als unangemessen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen sexuellem Missbrauch von Schutzbefohlenen und Verletzung der Aufsichtspflicht.

Kriminalität / Kinder
15.09.2010 · 16:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen