News
 

D-Day: Tag des Angriffs am 6. Juni

Rollenspiel in alten Uniformen in Sainte-Mère-Église in der Normandie. Am 6. Juni 1944 landeten an fünf Landungsabschnitten 133 000 Soldaten.Großansicht
Hamburg (dpa) - Der Tag der Landung der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 1944 wird kurz auch D-Day genannt. Mit D-Day und H-Hour werden im militärischen Sprachgebrauch der USA allgemein der Tag und die Stunde einer größeren Operation bezeichnet, oft der Beginn eines Angriffs.

«D» meint schlicht noch einmal «Day», «H» steht für «Hour». Inzwischen wird der Begriff meist auf den 6. Juni 1944 bezogen. Der Ausdruck D-Day wurde erstmals im Ersten Weltkrieg benutzt, als amerikanische Truppen im September 1918 das Städtchen Saint-Mihiel südlich von Verdun mit einem Sturmangriff eroberten. Seither gilt der D-Day als der Tag X, an dem es losgeht.

International / Geschichte / USA
06.06.2009 · 13:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.11.2017(Heute)
22.11.2017(Gestern)
21.11.2017(Di)
20.11.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen