News
 

"Cyber-Attacken" auf USA und Südkorea gehen weiter

Seoul/Washington (dts) - Die Internetangriffe auf dutzende Regierungs- und Privatwebsites in den USA und Südkorea gehen weiter. Wie ein Mitglied des Geheimdienstausschusses des südkoreanischen Parlaments mitteilte, wird Nordkorea hinter den koordinierten Angriffen vermutet. Nordkorea hat sich bisher noch nicht zu den Vorwürfe geäußert. Die US-Regierung hat sich bisher noch nicht offiziell zu den Berichten über die Hacker-Angriffe geäußert. Bei den Angriffen werden Webseiten mit Anfragen überflutet, bis diese praktisch nicht mehr erreichbar sind. Die sogenannten Denial-of-Service Attacken gehen allem Anschein nach von Rechnern in Südkorea, USA, Japan und Guatemala aus.
Südkorea / USA / Nordkorea / Internet / Hacker
10.07.2009 · 10:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen