News
 

Cyber-Angriffe: Sicherheitsforscher fordert eigenes Betriebssystem für den Staat

Berlin (dts) - Sandro Gaycken, Technik- und Sicherheitsforscher an der Freien Universität Berlin, hat sich für ein eigenes Betriebssystem für den Staat ausgesprochen. Um neuen IT-Sicherheitslösungen gerecht zu werden müsse der Staat "ein eigenes Betriebssystem" entwickeln, sagte Gaycken am Donnerstag in einem Interview mit dem Deutschlandfunk. Sinnvoll wäre von "Microsoft abzugehen" und eine sichere IT zu entwickeln, die "sehr schmal ist, wenig Funktionen bietet, sehr unkomplex ist und dann halt eben transparente Prozesse" biete.

Das am Donnerstag eröffnete nationale Cyber-Abwehrzentrum könne nicht soviel leisten, wie der Titel verspreche: "nämlich eine Abwehr, das wird von da aus nicht gehen", so der Wissenschaftler.
DEU / Internet / Kriminalität / Computer / Telekommunikation
16.06.2011 · 18:11 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen