News
 

CSU verteidigt geplante Steuersenkungen

Berlin (dpa) - Bayerns Finanzminister Georg Fahrenschon hat die von der Union geplanten Steuersenkungen in der kommenden Wahlperiode verteidigt. Entlastungen setzten an der Steuerfront Wachstumskräfte frei, sagte er in der ARD. Gemacht würden Vorschläge, die nur eine Entlastung von 15 Milliarden Euro mit sich bringen. Vor allem die unteren und mittleren Einkommen sollten so entlastet werden. Fahrenschon bestritt, dass es wegen des von der CSU geforderten Wirtschafts-Sofortprogramms Krach mit der CDU gebe.
Wahlen / Bundestag / Steuern
17.09.2009 · 09:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen