News
 

CSU-Politikerin Haderthauer kritisiert Mangel an Familienpolitikern in der Union

Berlin (dts) - Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer (CSU) beklagt einen Mangel an echten Familienpolitikern in der Union. Der "Bild-Zeitung" (Mittwochausgabe) sagte Haderthauer: "Auch in der Union gibt es eine deprimierende Sozialdemokratisierung. Und: Es gibt auch dort leider kaum mehr echte Familienpolitiker. Die einen schauen mit der Brille der Sozialpolitik auf Familien und definieren Lösungen ausschließlich von den ,Problemfamilien` her oder sie kommen aus der Bildungspolitik und tun so als würden Einjährige wie Schüler funktionieren."

Indirekt kritisierte Haderthauer vor allem die frühere Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU): "Dass Familie prägender als jede Einrichtung ist und wichtigster Ort der Wertevermittlung und Persönlichkeitsentfaltung, wurde in der Union im Bund leider lange nicht mehr herausgestellt. Vor allem in der Zeit der Großen Koalition wurde Familienverantwortung vor allem als Belastung, als Konkurrenz zum elterlichen Arbeitsplatz definiert." Zu den Gründen sagte die Ministerin: "Offenbar wirkt intern ein Generationenkonflikt. Einige, die sich vielleicht vor zwanzig Jahren rechtfertigen mussten, weil sie ihr Kind in den Kindergarten gaben, meinen diesen Kampf auch heute noch führen zu müssen."
DEU / Parteien / Familien
09.05.2012 · 00:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen