News
 

CSU-Politiker Müller fordert klare Regeln für Hebelmechanismus

Berlin (dts) - Der parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, hat klare Richtlinien für den vorgeschlagenen Hebelmechanismus zur Stärkung des Rettungsschirmes EFSF gefordert. Man wisse noch gar nicht, "was genau vorgeschlagen wird und was dort auf Arbeitsebene auch zwischen den Finanzministerien der Euro-Zonen-Länder verhandelt worden ist", sagte Müller im Deutschlandfunk. Zudem sprach sich der CSU-Politiker gegen eine Erhöhung der deutschen Haftungsobergrenze im Rahmen des EFSF aus.

"Es muss bei diesen 211 Milliarden bleiben", so Müller. Der angedachte Mechanismus sieht vor, dass der Betrag des EFSF mittels bestimmter "Hebel" um ein vielfaches erhöht werden kann.
DEU / Wirtschaftskrise / Finanzindustrie
20.10.2011 · 09:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen