News
 

CSU-Generalsekretär Dobrindt: Pflegebeiträge müssen stabil bleiben

München (dts) - CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat bei der Pflegereform vor steigenden Ausgaben gewarnt. "Wir müssen darauf achten, dass die Kosten nicht weiter steigen. Vielmehr müssen wir Einsparmöglichkeiten umsetzen", sagte Dobrindt der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post (Freitagausgabe).

"Ich lehne eine Erhöhung des Beitragssatzes in der Pflegeversicherung ab", betonte Dobrindt. Der CSU-Generalsekretär sprach sich auch gegen die Schaffung einer kapitalgedeckten Säule in der Pflegeversicherung aus. "Eine kapitalgedeckte Zusatzversicherung in der Pflege ist nicht entscheidungsreif. Dafür gibt es bislang kein überzeugendes Modell", betonte er.
DEU / Parteien / Gesundheit / Steuern
08.04.2011 · 00:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen