News
 

CSU drängt auf baldige Preisregelung im Gesundheitswesen

Berlin (dts) - Die CSU hat Bundesgesundheitsminister Phillip Rösler (FDP) aufgefordert, das von ihm angekündigte Gesetz zur Kosteneindämmung im Gesundheitswesen schneller als geplant vorzulegen. "Es muss jetzt alles getan werden, um die Kostenexplosionen raschestmöglich einzudämmen. Dafür dürfen wir uns nicht das ganze Jahr Zeit lassen", sagte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt dem "Hamburger Abendblatt" (Donnerstagausgabe). "Wir müssen im Interesse der Patienten und Versicherten umgehend zu spürbaren Ergebnissen kommen", so Dobrindt weiter. Laut dem CSU-Politiker fordere seine Partei "bereits seit Monaten, dass das Bundesgesundheitsministerium sich die Hauptkostentreiber vorknöpft". Es sei aber gut, "dass der Bundesgesundheitsminister jetzt endlich gegen die Kostensteigerungen im Gesundheitswesen vorgeht." Auch Bayerns Gesundheitsminister Markus Söder (CSU) drängt Rösler zur Eile. "Es ist ein erster Schritt, er darf aber nicht mutlos bleiben", sagte Söder in München. Bundesgesundheitsminister Rösler kündigte zuvor an, die Pharmaindustrie zu Preissenkungen zwingen und seine Pläne "schon bald" umsetzen zu wollen.
DEU / Gesundheit / Parteien
10.03.2010 · 21:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen