News
 

CSU-Chef Seehofer für Neustart bei Suche nach Atomendlager

Berlin (dts) - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat sich überraschend für einen Neustart bei der Suche nach einem Endlager für Atommüll ausgesprochen. Alle geologischen Aspekte sollten noch einmal geprüft werden, erklärte der CSU-Chef in Berlin. Bislang hatte sich Seehofer stets gegen eine bundesweite Suche nach Alternativen zum Salzstock Gorleben in Niedersachsen ausgesprochen.

Den von der schwarz-gelben Koalition beschlossenen Atomausstieg bezeichnete der CSU-Chef als "epochale Weichenstellung". Die Regierungskoalition hatte in der Nacht zum Montag den Ausstieg aus der Atomenergie bis spätestens zum Jahr 2022 beschlossen. Die sieben ältesten AKW sowie das pannengeplagte Kernkraftwerk Krümmel sollen demnach nicht wieder ans Netz gehen. Die meisten Atomkraftwerke sollen bis 2021 stillgelegt werden, nur die drei modernsten sollen ein Jahr länger laufen, um Stromengpässen vorzubeugen.
DEU / Parteien / Energie
30.05.2011 · 11:30 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen