News
 

CSU begrüßt Erleichterungen für hochqualifizierte Zuwanderer

Berlin (dts) - Erstmals hat die CSU ihre Zustimmung zu Erleichterungen für gut ausgebildete Zuwanderer signalisiert. "Wenn nachweislich Fachkräfte in bestimmten Bereichen dauerhaft fehlen und der Bedarf auch nicht von deutschen Arbeitskräften gedeckt werden kann, sehen die bisherigen Regelungen vor, dass die ,Vorrangprüfung` ausgesetzt werden kann. Ich begrüße, dass dies nun für bestimmte Berufsgruppen vorgenommen wird", sagte die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe).

Die Bundesregierung beschließt heute ein Fachkräftekonzept. Eine "Zuwanderung in die Sozialsysteme" werde es mit der CSU aber nicht geben, betonte die CSU-Politikerin. Zuerst einmal müssten die Beschäftigungsmöglichkeiten von älteren Menschen sowie von Arbeitnehmern mit Migrationshintergrund in Deutschland verbessert werden. "Darüber hinaus sollten Wirtschaft und Unternehmen das Fachkräftepotential aktivieren, das in gut ausgebildeten Frauen steckt. Es gilt, flexiblere Arbeitszeiten und umfangreichere Betreuungsmöglichkeiten für Kinder zu schaffen, damit mehr Frauen die Möglichkeit haben, ihrem Arbeitswunsch nachzukommen", sagte Hasselfeldt.
DEU / Arbeitsmarkt / Parteien
22.06.2011 · 00:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen