News
 

Cottbuser soll unter den Toten in Äthiopien sein

Cottbus (dpa) - Einer den fünf Touristen, die bei einem Überfall in Äthiopien umgekommen sind, stammt nach einem Medienbericht aus Cottbus. Wie die «Lausitzer Rundschau» berichtet, soll der 58 Jahre alte Mann als Techniker bei einem freien Theaterprojekt in Cottbus gearbeitet haben. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es noch nicht. Das BKA, das Mitarbeiter nach Äthiopien schickte, verwies auf das Auswärtige Amt als Ansprechpartner. Bei dem Überfall waren in der Nacht zum Dienstag im Grenzgebiet von Äthiopien zu Eritrea fünf Menschen getötet und vier verschleppt worden, darunter zwei Deutsche.

Kriminalität / Tourismus / Äthiopien
19.01.2012 · 08:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen