News
 

Costa-Mutterkonzern Carnival überprüft Notfall-Richtlinien

Miami (dpa) - Nach dem tragischen Unglück der «Costa Concordia» nimmt der US-Eigner Carnival die Sicherheitsvorkehrungen auf allen seinen Kreuzfahrtschiffen unter die Lupe. Firmenchef Micky Arison beteuerte, die Bestimmungen in der Branche seien bereits hoch. Die Überprüfung solle aber sicherstellen, «dass sich diese Art von Unglück nicht wiederholt». Die «Costa Concordia» hatte am 13. Januar einen Felsen vor der Insel Giglio gerammt und war leckgeschlagen. Mehr als 4200 Menschen waren an Bord, es gab mehrere Tote. Passagiere hatten von chaotischen Zuständen bei der Evakuierung berichtet.

Schifffahrt / Unfälle / Italien
20.01.2012 · 01:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen