News
 

Costa-Mitarbeiter zu havarierter «Costa Allegra» geflogen

Rom (dpa) - Per Hubschrauber hat die italienische Reederei Costa Crociere mehrere Mitarbeiter auf ihr havariertes Kreuzfahrtschiff «Costa Allegra» geflogen. Sie kümmerten sich jetzt um die Fragen der Passagiere, sagte ein deutscher Vertreter der Reederei Costa Crociere. Rund zehn Mitarbeiter bereiteten zudem die Ankunft der Passagiere auf der Seychellen-Hauptinsel Mahé im Indischen Ozean vor. Das Feuer im Maschinenraum der «Costa Allegra» hat auf dem Weg zu den Seychellen zwar niemanden verletzt. Die mehr als 1000 Menschen fuhren aber ohne Klimaanlage und Stromversorgung durch die Tropen.

Schifffahrt / Unfälle / Italien
29.02.2012 · 09:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen